Oder auch Eisenkraut genannt (aus dem Griechischen „sithero“ = Eisen).

Die Pflanzen der Gattung Sideritis kommen im gesamten Mittelmeerraum von der Türkei bis auf die Kanaren vor. Es gibt davon...

ca. 150 Arten, die meisten davon endemisch wachsend. Das heißt, sie kommen in einem jeweils kleinen Gebiet vor und werden dort von den Bauern in den Bergen gesammelt und in kleinen Sträußen getrocknet.

Der Bergtee ist dem Salbei ähnlich (Lippenblütler). Der Geschmack unterscheidet sich. Griechischer Bergtee hat einen unvergleichlichen süßlich-milden Geschmack.

Wirkung

Seit einigen Jahren wird die Wirkungsweise des Bergtees wissenschaftlich untersucht. Ihm wird eine Wirkungsbreite von innerer Anwendung (Erkältung, Magenproblemen), über antibakterieller Wirkung bei offenen Wunden (seit der Antike durch eiserne Waffen verursacht), bis zur Wirkung auf des Gehirn bei Depressionen oder ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit Syndrom) zu gesprochen. Neuerdings läuft eine Studie über die Wirksamkeit von Bergtee bei der Alzheimer Behandlung. Positive Effekte gibt es wohl bei der Gedächtnisleistung wie auch eine erhebliche Reduktion schädlicher Ablagerungen im Gehirn.

Zubereitung

10 Minuten mit Wasser zusammen aufkochen und ziehen lassen (ca. 3 g in 1 Liter Wasser). Nach Belieben mit Honig (Thymian) süßen. Man kann den Bergtee auch als Eistee kalt trinken. Wir bieten Ihnen den griechischen Bergtee mit Biozertifikat an.

Im Shop bestellen